Die Odyssee

IMG_0798

Ja, da schreib ich noch fahrlaessig von der Bahn und ob die wohl zuverlaessig ist. Die Bahn war zuverlaessig, von der Abfahrt bis zur Ankunft auf die Minute puenktlich. So puenktlich, dass ich drei Stunden auf dem Flughafen FFM totschlagen musste und mir aus Langeweile meine Bordkarten am Automaten gezogen habe. Die sehen uebrigens scheisse aus, finde ich — wie Belege aus dem Supermarkt.

IMG_0796

IMG_0801

Dafuer war es ueber den Wolken mit der Puenktlichkeit vorbei. Starker Gegenwind hat uns eine gute Stunde gekostet, wie uns die franzoesischen quebecoisen Flugbegleiter immer wieder mitgeteilt haben. Noch nie habe ich mehr bereut, Latein statt Franzoesisch gelernt zu haben, die meisten Flugbegleiter auf der Strecke waren frankophon und haben oft erst auf den fragenden Blick der Fluggaeste ihren Spruch nochmal auf Englisch wiederholt („Beef or Chicken?“). Klar, der Flug ging ja nicht nur ueber Frankreich, sondern endete in Montreal, Quebec.

IMG_0813

IMG_0805

IMG_0809

Ich hab mich fuer Chicken entschieden, das dem Gratis-Bier Gesellschaft leisten sollte. Und wenn man schon franzoesisch spricht, muss es natuerlich auch Gratis-Wein geben, wahlweise rot oder weiss. Wahnsinn, das hatte ich sonst noch nirgendwo.

IMG_0817

IMG_0818

Nach der Ankunft wollte man uns dafuer auch gar nicht erst aus dem Flugzeug lassen und wir sind nochmal zehn Minuten in unserem Airbus gesessen und durften das Gate bewundern, das langsam zugeschneit wurde. Als man uns dann endlich aus dem Flieger liess, wurde fuer meinen Anschlussflug gerade das Boarding beendet. Anschluss verpasst.

IMG_0825

Ich muss eh daran zweifeln, dass das geklappt haette, denn fuer den USA-Anschluss wird man bereits in Montreal pregescreent, d.h. man „darf“ schon dort die Formularflut ausfuellen, Fingerabdruecke abgeben (diesmal alle 🙁 ) und beim Immigration Officer vorstellen, der einem dann ein Visum erteilt (oder auch nicht). Bei mir hat er’s getan \o/

IMG_0829

Dafuer bekommt man in Kanada immerhin gratis-Plastiktueten fuer Fluessigkeiten und Gele und den Kram. In Frankfurt wollten sie am Automaten 50 Cent dafuer — ich hab die Blistex-Tube einfach in der Hosentasche gelassen. Hat kein Schwein gejuckt.

IMG_0828

Der Alternativflug (ein knuddeliger CRJ) haette um 1801 EST abheben sollen, Boardingbeginn um 1730. Drei Stunden Warten bekommt man natuerlich auch noch hin. Um 1730 ist immer noch kein Flieger in Sicht. Um 1740 verkuendet der Air-Canada-Mitarbeiter, dass der Vogel schon am Boden ist, aber noch an einem anderen Terminal steht und erst noch umziehen muss. Gegen 1815 ist er dann endlich da, auch die Crew macht sich an Bord, anvisierter Starttermin ist 1900 — nur das Bodenpersonal fehlt. Schlecht, denn nach Air-Canada-Policy darf erst zugestiegen werden, wenn auch die Bodencrew da ist. Wo die sei? Keine Ahnung. Man habe unlaengst 2000 Mitarbeiter entlassen, und der Supervisor habe es nicht so mit der Planung. Aber man solle sich gerne beim Carrier beschweren, dann bekommt der planende Supervisor hoffentlich einen Arschtritt.

IMG_8759

Schneepfluege heizen ueber die Taxiways, andere Crews kommen und gehen, mittlerweile warten drei Jets von Air Canada/Jazz auf Abfertigung. Prima organisiert, was? Um 1900 hat wohl jemand die „Lichthupe“ des Piloten bemerkt, der jedesmal die Landescheinwerfer blinken laesst, wenn ein Air-Canada-Schlepper mit Bodencrew vorbeifaehrt. 1940 ist dann endlich der Pushback — 10 Minuten nachdem der Ersatzflug eigentlich in Boston haette landen sollen, und rund vier Stunden spaeter als ich urspruenglich haette eintreffen sollen.

IMG_0833

Sonst noch was? Es ist kalt in Storrs. Arschkalt. Die Lufttemperatur ist nicht mal sooo schlimm, aber der Wind verschaerft das Ganze gleich nochmal gewaltig.

IMG_8763

IMG_0846

Erste Mahlzeit auf US-Boden ist Dank Raimars Fahr- und Organisationskunst kein Whopper, sondern Great-Value-Lasagne. Ich bin nun seit Samstag morgen um 1000 Uhr MEZ wach, das macht mit Zeitverschiebung fast 46 Stunden, in denen ich nur Samstag auf Sonntag fuer gut drei Stunden im Bett gelegen und zwischendurch im Flieger mal fuer ein paar Minuten gedoest habe. Zeit fuers Bett.

IMG_0841

4 Gedanken zu „Die Odyssee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.