Und wieder ein Herz fuer Blogs

Ich tat mir nach der aktuellen Herz-Fuer-Blogs-Ankuendigung anfangs schwer, ehrlich. Irgendwie hatte ich den Eindruck, in den letzten Monaten meinen Feedreader eher entruempelt anstatt neues in ihn aufgenommen zu haben.

Das machte es aber im Nachhinein dann doch einfacher, Empfehlenswertes zu finden. Geschmaecker und Interessen sind unterschiedlich, aber hier duerfte fuer fast alle was dabei sein.

Neu dabei:

  • Das FloBLOG landet hier nicht nur, weil Florian Schaub mein Betreuer im Anwendungsfach ist, der mir waehrend der rp10 einen Platz zum Pennen im Prenzelsberg angeboten hat, sondern auch aus dem Wunsch heraus, ihn mal wieder zum regelmaessigeren Schreiben zu motivieren. Fauler Sack, der.
  • Benjamin Erb ist ein weiterer Teil der AF-Praktikumssache, und der hat seine Finger (auch) in ioexception.de, was dann aber fuer den normalen Nicht-Coder schon haerterer Tobak sein duerfte.
  • Das spitblog von Lars Reineke hatte ich schon direkt nach der rp09 mal in den Leseempfehlungen, aber nie bei der Herzdingensaktion. Sollte man mal nachholen, finde ich, spaetestens nach der Story mit dem 10-Kilometer-Lauf. Aber eigentlich auch sowieso schon vorher.
  • journerdism ist dann schon wieder Special Interest. Postingfrequenz sehr unregelmaessig, eigentlich eher eine Linksammlung denn ein Blog, aber ich mag’s nicht missen. Ausser, wenn wieder 30 Artikel auf einmal in den Reader gespuelt werden. Nicht deutschsprachig, ein passendes Aequivalent hierzulande kenne ich aber leider nicht.
  • Genauso MultimediaShooter, nur mit Bewegtbild und Video sonstwas.
  • Und damit waere dann auch der Bogen zu Markus Huendgens videopunks.de geschlagen, das fuer mich zu den Blogs gehoert, die ich zu schade fuer den Feedreader finde, und die ich stattdessen lieber in einer Mussestunde durchstoebere. Klingt seltsam, ist aber so.

Schonmal empfohlen, aber weiterhin geherzt:

  • Pascal Paukner, der ueber mehrere Umwege jetzt als The Aftermath bloggt. Und wenn er seinen Feed ungekuerzt und nur einmal ausliefern wuerde, waere das vollkommen perfekt.
  • Last, but not least, Ugugu alias Der Journalistenschredder, der mir regelmaessig vor Augen haelt, wie wenig man hierzulande ueber die Schweiz erfaehrt und wie unglaublich doof wir doch eigentlich sind, die mit unserem Schulenglisch meinen, sprachgewandt zu sein, ohne ueberhaupt Franzoesisch und Italienisch zu koennen.

Ich habe bestimmt jemanden vergessen. Kommt dann nach.

4 Gedanken zu „Und wieder ein Herz fuer Blogs

  1. Flo

    oh wow. Vielen Dank. Gelobe Besserung was die Posting-Frequenz angeht, aber mein Feedreader wird in letzter Zeit auch nur noch voller. Mal schauen was sich da machen lässt.

    Antworten
  2. Pascal

    Vielen Dank für die erneute Erwähnung. Das Problem mit dem Feed müsste inzwischen ja eigentlich gelöst sein. Und gekürzt war der Feed bei mir sowieso noch nie. However, fühle mich geehrt.

    Antworten
  3. Pingback: Ein Herz für Blogs | The Aftermath

Schreibe einen Kommentar zu stk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.