„angeblich“

Coats informed the German minister that the CIA had wrongfully imprisoned one of its citizens, Khaled Masri, for five months, and would soon release him, the sources said.

„Wrongful Imprisonment: Anatomy of a CIA Mistake“ (washingtonpost.com)

Was dem Deutschen Khaled al Masri Ende 2003 widerfahren ist, war falsch und schweres Unrecht. Darin waren sich Vertreter von Koalition und Opposition einig, nachdem der BND-Untersuchungsausschuss gestern den Verschleppten angehört hatten.

„Al Masri ist Unrecht geschehen“ (tagesschau.de)

Die 13 Namen auf den Haftbefehlen des Münchner Amtsgerichts klingen wie die von Schauspielern […]

Der Vorwurf gegen sie ist erheblich: Freiheitsberaubung und gefährliche Körperverletzung werfen die Ermittler ihnen vor. Im Fall einer Verurteilung würden hohe Haftstrafen drohen.

Sie stehen im Verdacht, im Frühjahr 2004 im CIA-Auftrag den (Ende 2003 in Mazedonien festgenommenen) Deutsch-Libanesen Khaled el-Masri mit einem von der CIA gecharterten Flugzeug entführt zu haben – und schließlich nach Afghanistan gebracht zu haben. Dort wurde er nach eigenen Angaben erniedrigt und gefoltert, bevor er nach fünf Monaten in Gefangenschaft freikam.

„Deutsche Justiz jagt CIA-Kommando“ (spiegel.de)

Gibt es ernstzunehmende Zweifel, das el-Masri vom oder im Auftrag des CIA entfuehrt und zumindest illegal festgehalten, unter Umstaenden auch gefoltert wurde?

Muss ich Herrn Junginger von der Illertisser Zeitung mal fragen, was dieses Wort da macht. In der Online-Version findet man es nicht (mehr?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.