Ich bin nicht alleine!

Ich koennte aus dem Stegreif nicht sagen, wie Kapern schmecken. Nicht einmal grob. Und wenn man mir welche vorsetzen wuerde, wuerde ich sie vermutlich nicht als solche erkennen.

Mein Wissen ueber Kapern war bis kuerzlich sehr beschraenkt: Es gibt sie offenbar, man kann sie ziemlich sicher essen, und das koennten so kleine Muscheln oder sowas sein.

Ich habe mittlerweile gelernt, dass das keine Muscheln, sondern Bluetenknospen sind. Aber ich habe auch gelernt, dass ich nicht der einzige bin, der sowas auf der Frutti-di-Mare-Pizza suchen wuerde:

Ich habe als Kind niemals Kapern bekommen und daher waren es für mich irgendwelche Meeresfrüchte.
Das Wort kannte ich ja aus Piratenfilmen …

(Daniela Duerbeck im Netdigest <6vuh2uFkbra7U1@mid.uni-berlin.de>)

5 Gedanken zu „Ich bin nicht alleine!

  1. HeBu

    Keine Königsberger Klopse Soße ohne Kapern! Auch Raclette wäre für mich ohne diese feine kleine Köstlichkeit nicht denkbar. Geschmacklich salzig/säuerlich, das liegt aber sicherlich hauptsächlich an der Flüssigkeit, in der sie eingelegt sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.