q.e.d.

Wer die Popcornpiraten nicht kennt: Das war eine von Clemens Caspar Mierau betriebene Seite, die all die Denkwuerdigkeiten dokumentierte, die leider Tag fuer Tag bei der Piratenpartei so vor sich gingen. Ein Watchblog quasi, nur eben durch den Umstand, dass Piratens so gerne digital, oeffentlich und dadurch leicht zitierbar arbeiten, sehr leicht zu befuettern.

War, wohlgemerkt, denn das Experiment ist nun zu Ende, und auf Pastebin findet sich dazu ein von @leitmedium geschriebene „Abschlussartikel“ ueber die Hintergruende des Blogs, und die Diskrepanzen zwischen dem selbstgewaehlten Anspruch der Partei hinsichtlich Transparenz, Offenheit und Urheberrechtsreform und der Wahl der Mittel einiger dort erwaehnter Personen, gegen solche Veroeffentlichungen vorzugehen.

Lektuere ausdruecklich empfohlen. Und auch manche Reaktionen auf den Artikel finde ich aufschlussreich:

Wie @plomlompom schreibt: q.e.d.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.