Behoerdenmuehlen mahlen langsam

Eines der weniger erfreulichen Themen im Netz ist Spam, und leider wird man auch bei uns nicht davon verschont. Beliebtestes Lockmittel: Sex.

Das Schema ist dabei immer dasselbe. Eine vermeintliche Dame legt sich ein neues Benutzerprofil an — sie ist natuerlich sowohl single als auch gutaussehend — und verschickt Nachrichten. Viele Nachrichten, in denen sie vermeintlich kokett mit den anderen Usern flirtet und darum bittet, dass man ihr doch eine SMS an eine (normale) Mobilfunknummer schicken moege.

Eigentlich sollten da schon die Alarmglocken schrillen. Eine Frau, die gleich bei der ersten Nachricht ihre Handynummer herausgibt? Ooooh, come on 😀
Wer tatsaechlich eine Nachricht abschickt, bekommt eine Antwort von einer Premiumnummer — und wer darauf antwortet, zahlt ganz ordentlich: Rund 2 EUR kostet eine einzelne(!) SMS an solch eine Nummer.

Fuer unsere Nutzer ist dieses Problem aber auch dann aergerlich, wenn sie die Falle erkennen und nicht darauf eingehen. Die Spamversender haben naemlich natuerlich das Anliegen, ihre Nummern so weit wie moeglich zu verbreiten, und wer taeglich wieder eine Nachricht von einer angeblich rolligen Mieze bekommt, dem geht das irgendwann auf die Nerven. Unsere Techniker (vor allem Nitek) haben mittlerweile sportlichen Ehrgeiz entwickelt, Spammer durch technische Massnahmen ihr schmutziges Geschaeft zumindest unangenehm zu machen — im Endeffekt ist das aber ein Wettruesten, bei dem jeder abwechselnd wieder ein klein wenig seine Taktik aendert. Man moege mir verzeihen, dass ich deswegen auch nicht allzuviele oeffentliche Worte ueber die Massnahmen verliere 😉

Am nachhaltigsten kann man das Ganze aber nur abstellen, wenn man den Spammern auch finanziell weh tut. Ein erster Schritt duerfte sein, die Premiumnummer bei der Bundesnetzagentur anzuzeigen, damit die Nummer irgendwann entzogen wird. Das hat schon einmal geklappt, aber der schnellste Weg ist es nicht — nun haben wir wenigstens einmal ein Aktenzeichen fuer unsere am 1. Oktober eingereichte Beschwerde bekommen.

Vielleicht ist der Weg ueber Abmahnung und Unterlassungserklaerung doch effizienter 😉

Ein Gedanke zu „Behoerdenmuehlen mahlen langsam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.