Parkraumwandler, selbstgebaut

Seit 2017 gibt es „das kleine Parkraumwunder“, das leider keine eigene Website aber eine Facebook-Fanpage hat. Und seit ich das kenne, bin ich begeistert von dem Teil und moechte das nachbauen: Es ist gemaess StVO ein Handwagen, und weil es so gross und sperrig ist wie ein Auto, muss man es auf der Fahrbahn hinter sich herziehen. Und stellt man es auf einem Parkplatz ab, wird es zum Parklet, das die Nutzung des oeffentlichen Strassenraums wieder fuer Alle zugaenglich macht.

Das Modell ist an einigen Orten mittlerweile nachgebaut worden, und dient seither als einer von vielen Beweisen, wie man angesichts von Klimakatastrophe und ueberfaelliger Mobilitaetswende auch einfach mal selber Hand an die eigene Stadt anlegen und Veraenderung bewirken kann, wenn es sonst niemand tut. Waehrend das „Original“ bis hin zur Lenkaufhaengung aus Holz gebaut ist, gibt es auch Plaene mit einem geschweissten Fahrgestell. Und mit zwei Schubkarrenreifen und ein wenig Holz lassen sich beispielsweise auch kleine fahrbare Pflanzkuebel mit Minisitzbank bauen.

Es gibt dann natuerlich wieder Kleingeister, die sagen, „aber das ist ja gar kein Fahrzeug, das ist ein GeGeNsTaNd!“ und mit dem Abschleppen des Gefaehrts drohen. Die Raumwandler in Graz haben das pfiffig geloest, indem sie ihre Plattform auf jeweils ein Schwerlastenrad aufgebaut haben. Das ist dann definitiv ein Fahrzeug 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.