Mein Fahrrad wurde geklaut

Fuenf Stunden und fuenf Minuten. Von 21:20 Uhr bis 02:25 Uhr. So lange habe ich gestern mein Fahrrad unbeaufsichtigt an der Abstellanlage am Theater stehen gelassen, „nur“ mit Rahmenschloss versperrt, nicht am Fahrradstaender festgekabelt. Danach war’s weg. Offenbar hat es irgendein Affenarsch geklaut.

Das war kein teures Rad, im Gegenteil: Ich hab’s von einem Kollegen von der Feuerwehr geschenkt bekommen, weil das urspruenglich seinem Sohn gehoerte und der nicht mehr damit fuhr. Mit einer Fuenfgang-Kettenschaltung ist das auch kein furchtbar hochwertiges Ding – aber immerhin deutlich besser gewesen als die Dreigang-Nabenschaltungs-Omachopper, die ich sonst hier in Ulm immer hatte (einen hat’s zerlegt, der andere wurde ebenfalls geklaut). Und vor allem ist das das Fahrrad mit der Anhaengerkupplung, mit dem wir immer Bier gekauft haben.

So sah's im Sommer 2011 aus: Leicht andere Lampe, keine Anhaengerkupplung, anderer Sattel

So sah’s im Sommer 2011 aus: Leicht andere Lampe, keine Anhaengerkupplung, anderer Sattel

Jetzt isses weg. Und ich mag’s wiederhaben. Moege der Scheisskerl, der es mitgenommen hat, beim Sauerkraut holen die Treppe runterfallen! Und moege das Fahrrad irgendjemandem von euch auffallen, damit ich es vielleicht wiederbekomme. Ich lobe eine Kiste Bier aus!

IMG_0901

Beschreibung:

  • Blauer Rahmen, „Pollux“
  • Auffaelliger, mechanischer „Pit 80“-Tacho (geht nicht, Welle fehlt), Gehaeuse aussen silber „lackiert“(?)
  • silberne Schutzbleche, hinten mit „FahrRad in Ulm“-Aufkleber
  • entgegen des ersten Bilds: Weisser Sattel in fortgeschrittenem Aufloesungszustand; unten ist er gebrochen, und der weisse Bezug loest sich auf, so dass Schaumstoff rausschaut
  • entgegen des ersten Bilds: Fast genau diese vordere Lampe, nur ohne roten Streifen aussenrum
  • LED-Standlicht hinten
  • Anhaengerkupplung am Sattelrohr (nicht auf dem ersten Bild zu sehen)

Ich weiss, die Chancen stehen schlecht. Als mein letztes Rad geklaut wurde, war das eines von vielen, die in dem Zeitraum weg kamen, und offenbar ist gerade wieder Klausaison. Aber ich will’s versucht haben. Und mich aergert der Gedanke, dass man nun auch in Ulm mit Massivketten herumfahren muss, wie das in Berlin und Hamburg der Fall ist, wenn man nicht binnen 5 Minuten das Rad geklaut haben moechte.

(Nachtrag, Link zum Tachobild ergaenzt, danke A.J. fuer die Idee)

Ein Gedanke zu „Mein Fahrrad wurde geklaut

  1. Pingback: Die drei ??? und die Internetfahndung nach dem gestohlenen Fahrrad | stk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.