Langsam laeufts an

Seit eineinhalb Wochen gibt es nun offiziell die Soll-Fahrplandaten von den Stadtwerken unter freier Lizenz, und langsam faengt auch die Adaption und Integration in anderer Leute Werkzeuge an. Stefan Wehrmeyer hatte ja noch am Abend des VBB-EntwicklerInnen-Nachtreffens den Datensatz beantragt und Mapnificent entsprechend erweitert; mittlerweile hat auch Knut aus Berlin sein Werkzeug umgebaut, mit dem er die Haltepunkte aus dem GTFS-Feed mit den Haltepunkten in der OpenStreetMap vergleicht. Damit einhergehend kam auch gleich der erste Bug Report zum Feed, den ich heute mittag auch gleich loesen koennte — der bisherige Transformationswerkzeugkasten ist ein wenig codierungsagnostisch, so dass versehentlich UTF-8-codierte Zeichen in ASCII-Textdateien landeten.

Ein weiteres kleines Werkzeug habe ich aus der Ergebnispraesentation des VBB-EntwicklerInnen-Nachtreffens mitgenommen, das auch schnell auf Ulm adaptiert war: Analog zu Mapnificent eine Erreichbarkeitskarte, die Kreise mit waehlbarem Radius um Haltepunkte zeichnet und so anzeigt, wie „erreichbar“ der Nahverkehr in der Stadt ist. 800 Meter (der vorgegebene Wert aus Berlin) umfassen gleich quasi ganz Ulm, interessanter waere da die Abbildung des ganzen DING-Verbunds — die Daten hab ich zwar schon lange, aber leider nicht unter freier Lizenz 😉

Ein weiterer Kritikpunkt sowohl von Mapnificent als auch dieser Erreichbarkeitskarte ist ihre… begrenzte Aussagefaehigkeit (um den Begriff „Unsinnigkeit“ zu vermeiden :D). Konzentrische Kreise bilden quasi nie die Gehdistanz von/zu einem Haltepunkt ab. In einer typischen US-amerikanischen Planstadt waeren Rauten passender, in typischen europaeischen Staedten sieht es meist von Haltepunkt zu Haltepunkt anders aus. Hier mal eine Karte mit tatsaechlichem Fussgang-Routing zu bauen, das waer mal was 😉

Dieser Beitrag wurde in Geschichten aus dem Nahverkehr veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*