Obama, der Kommunistentypograph :)

Vor vier Jahren sorgte Barack Obama mit seiner Kampagne dafuer, dass die (zweifelsfrei wunderschoene) Gotham und die dazugehoerige Bildsprache einige Zeit gefuehlt ueberall zu sehen war.

Wie das Fontblog berichtet, sorgt die Schriftwahl bei Obamas neuer „Betting On America“-Kampagne dagegen fuer Diskussionen ganz anderer Art — sei die Revolution Gothic Extra Bold laut Buzzfeed doch zumindest mittelbar von der Typographie kubanischer Revolutionsposter inspiriert worden.

Der Obama-Presse-Chef habe die Vorwuerfe quasi antiamerikanischer Fontwahl ganz lapidar kommentiert:

Your GOP operative should have had the courtesy to stay sober before noon, and BuzzFeed should go back to labeling cat slideshows.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.