Mein Hirn ist eine totale Pottsau

Neulich musste ich sehr ueber eine Comicreihe von Theoatmeal lachen — das Hirn, unbekanntes Wesen, das sich an die bescheuertsten Dinge erinnert.

Rund zwoelf Stunden hat es mich dann in den Wahnsinn getrieben. Einfach nur durch den Umstand, dass mir ein Lied einfiel. Keine Ahnung, wie das hiess, und allein durch das betrunkene Vorsummen in der Zentralkueche und dem vagen Hinweis, dass da vielleicht auch noch irgendwas franzoesisches dabei war, kam natuerlich keiner drauf.

Dafuer kam Buddy Brain mit dem hilfreichen Hinweis, dass das vermutlich die Abspannmusik nach dem ziemlich abrupten Ende eines Films war, den ich im Kontext des CineAStA gesehen hatte. Ahahaha. Abruptes Ende. Le Havre war’s nicht, aber irgendetwas in der Richtung.

Ein Bier spaeter kam Buddy Brain blitzartig darauf, dass es sich entweder a) um einen Kurzfilm oder b) um The Darjeeling Limited handeln musste. Und von da aus waren es zum Glueck nur noch fuenf Minuten betrunkenen aber gluecklichen googelns zu Hotel Chevalier und Peter Sarstedt.

Das waer natuerlich alles nicht noetig gewesen. Aber ich bin der festen Ueberzeugung, dass ich an dem Abend nicht mehr haette schlafen koennen, wenn ich das nicht noch herausgefunden haette.

Ein Gedanke zu „Mein Hirn ist eine totale Pottsau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.