Selbstorganisation

Ich hab mir ja die letzten Wochen ueberlegt, wie ich das ganze Geraffel in meiner Tasche organisiere, die ich immer mit mir herumtrage. Die einschlaegigen Zombie-Apocalypse-Preparedness-Foren im Internet empfehlen dafuer High-Tech-Loesungen wie aLokSaks, die im Dreierpack so um die sieben Euro kosten.

Was da nicht steht: Man kann sich einfach Toppits-Zipper-Beutel holen. Die sehen zwar nicht ganz so dramatisch professionell aus, kosten aber auch nur so um die 15 Cent pro Stueck.

2 Gedanken zu „Selbstorganisation

  1. Simon

    Die Zipper-Beutel haben mir auf der Aplenüberquerung auch gute Dienste geleistet und sorgen mittlerweile v.a. auch im Tagesrucksack für Ordnung und Feuchtigkeitsschutz. Gerade letztere Funktion ist nicht zu unterschätzen: Wasserflaschen, Bier, Nass von oben, …

    Oder: Yay! EDC FTW 😉

    Antworten
    1. stk Beitragsautor

      Das waer ja auch mal was fuer Maria. Bei mir gings eigentlich nur um die Kombination aus sortierter Aufgeraeumtheit und niedrigem Gewicht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu stk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.