Funkkontakt ins All

Schade, dass die Einreichungsfrist fuer die Webvideotage schon vorbei ist, ich haette da naemlich noch einen Kandidaten gehabt…

Die Realschule Dornstadt hatte naemlich am 2. Februar 2011 unterstuetzt von der DARC-Ortsgruppe Funkkontakt mit der Internationalen Raumstation ISS aufgenommen. Lange Zeit war der Termin recht wackelig gewesen und haette kurzfristig wieder verschoben werden koennen — am Ende klappte aber alles, und ab 08:32 stellten die Schueler im Akkord vorab gesammelte Fragen an Astronautin Catherine Coleman. Zehn Minuten lang ging das Frage-Antwort-Spiel, bevor die ISS wieder den Funkempfang verliess — und weil Martin Henz das ganze gefilmt und unter cc-by-nc-nd-Lizenz veroeffentlicht hat, koennen wir nun auch die Antworten nachvollziehen.

Und ich bin ja schon ein wenig beeindruckt, was er da offenbar alleine aus dem Hut gezaubert hat, wenn man beim Intro mal beide Augen zudrueckt. Kein Lokalfernsehsender, keine Zeitung, einfach nur Martin Henz. Respekt.

Link: ARISS ISS School Contact Dornstadt 02.02.2011

Addendum: Das ist die Variante der oertlichen Suedwest Presse.

Ein Gedanke zu „Funkkontakt ins All

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.