Beschissene Onlinewerbung vs. Journalistenbezahlung

Kurze Zwischenmeldung aus der Versenkung: Bei Felix Schwenzel bin ich nochmal auf einen zwei Artikel gestossen, die ich beim ersten Mal offenbar ueberlesen hatte. Und die eigentlich zusammengehoeren.

Einmal eine Ausfuehrung ueber die von Jens Weinreich aufgezeigten Workflow-Unterschiede zwischen einem per Blog abgesetzten Inhalt und dem Gegenstueck bei einem „etablierten“ Medium (sorry fuer die dumme Bezeichnung, mir faellt gerade nichts besseres ein)

Und einmal der kommentierte Link auf einen NYT-Artikel mit dem schoenen Namen „Why is digital advertising so lousy?“

Und damit verschwinde ich jetzt wieder in der Versenkung, um mir Bayessche Netze anzusehen. Wie spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.