Fahnenfrage

Wenn ein- und dieselbe Person mehrere Rollen innehat, ist es bisweilen wichtig, diese sauber zu trennen. Ganz banales Beispiel ist mein Praktikum, wo ich den Job als SWP-Prakti vom Job als TU-Mitarbeiter ganz klar trennen moechte. Im groesseren Rahmen gilt das auch fuer die gewaehlte Bundesregierung samt ihrer Minister, die beispielsweise im Vorfeld der Wahlen zwischen ihrer Rolle als Regierungsmitglied und ihrer Rolle als Parteikandidat unterscheiden müssen.

Nun hat die amtierende StuVe gestern mittag alle Studierenden noch einmal per E-Mail auf die Gremienwahlen am Dienstag hingewiesen und um deren Wahlgang gebeten. Inhaltlich bittet die Studierendenvertretung um eine hohe Wahlbeteiligung, weist auf alle Wahllisten samt Link hin und verweist auf die Wahl-Geruechtekueche sowie die Wahlausschreibung der Uni.

Und was macht der RCDS Ulm daraus?

Gut, Finn als Unterzeichner ist nicht nur in der StuVe-Sitzungsleitung, sondern kandidiert auch fuer die kommende Wahl. Die Mail kam aber ganz hochoffiziell nicht von der Unabhaengigen Liste, sondern von der StuVe. Und ich will jetzt auch gar nicht darauf eingehen, ob das ein neuerlicher Angriff auf das U-Modell sein soll, wenn hier augenscheinlich der AStA „hoeher“ eingestuft wird als die StuVe.

Viel spassiger ist in diesem Zusammenhang folgender Tweet von vor ein paar Wochen:

Der offizielle Vertreter der StuVe gegenueber dem Verkehrsverbund und den Stadtwerken ist mittlerweile RCDSler. Da draengt sich dann doch auch die Frage auf, unter welcher Fahne hier diskutiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.