Statt Vorlesung: Strassenkunst und Flugzeugwerbung

Man stelle sich vor, man sieht auf eine Kreuzung und trinkt Kaffee. Oder Tee, oder sonstwas, jedenfalls sieht man auf diese Kreuzung, als dort auf einmal Fahrradfahrer anhalten. Das ist an sich nichts spektakulaeres, also Fahrradfahrer an sich, wenn die nicht an allen Zufahrten zur Kreuzung jeweils einen Kuebel Farbe ausleeren wuerden. Also Kreidefarbe vermutlich, da kann ich nur spekulieren, aber es soll wohl abwaschbar sein, auch wenn die Stadtwerke wohl bislang vergeblich herumschrubben.

Unabhaengig von der Art der Farbe (und ob man nun Kaffee oder Tee trinkt), ergibt sich in Kuerze ein wunderbares Farbenbild auf der Strasse, verursacht durch hunderte Autoreifen. Schoen 🙂

Mehr dazu hier oder auch hier (schoene Bilder).

Und weil’s so schoen war, noch ein Video, wie Germanwings guenstig Werbung an Bord der Konkurrenz macht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.