Ganz neu: Fernsehen!

Nachdem ich damals die CNN-Zentrale in Atlanta besucht hatte, schwirrte mir der Kopf vor lauter fixen Ideen. Die vielen Newsrooms mit ihrer Betriebsamkeit waren irgendwie ansteckend, und als ich auf den heissen Strassen einen der haesslichen Ami-Linienbusse sah, klickte es. Der Nachrichtenfix im Bus, das waere doch was. Kurz zuvor hatte man bei den SWU Doppelmonitore in einigen Bussen verbaut. Wenn man dort einfach eine Nachrichtenschleife wie die meines damaligen Lieblingssenders Euronews einbauen wuerde, mit groben Untertiteln und einem FM-Transmitter im Bus, so dass man auf Wunsch auch den Ton hoeren koennte… weitergesponnen wurde dann ein eigenes Lokalnachrichtenformat daraus, also etwa so wie bei RegioTV, nur nicht so amateurhaft, vielleicht sogar mit TU koproduziert…

Diese Idee hat mich dann tatsaechlich noch bestimmt vier Wochen verfolgt, und ich war schon ein wenig enttaeuscht, als sich die SWU irgendwann nach meiner Rueckkehr nach Ulm dazu entschlossen, „n-tv Der Tag“ als Slideshow einzubinden, was nur morgens aktualisiert wurde und abends inhaltlich schon wieder langweilte.

n-tv ist mittlerweile wieder von den Bildschirmen verschwunden, und es gibt hauptsaechlich veraltete Betriebsmeldungen und ein wenig Werbung im Bus zu lesen. Heute lese ich nun, dass die SWP auf den Zug^w Bus aufspringt und ein eigenes Nachrichtenformat in den Bussen auf die Beine stellt, mit ziemlich genau den Inhalten, die frueher von n-tv realisiert wurden. Plus, wie sich schoen zwischen den Zeilen lesen laesst, ordentlich Werbung. Meine Idee mit der immer wieder aktualisierten Nachrichtensendung greift wohl keiner mehr auf. Zugegebenermassen ist die aber auch schon von 2005 — mittlerweile holt man sich den Nachrichtenfix unterwegs schon lange nicht mehr von irgendwelchen zentralen „Nachrichtenanzeigestellen“, sondern per Netbook oder Mobiltelefon, UMTS und always-on sei Dank auch direkt auf die eigenen Interessen zugeschnitten. Die Monitore sind fuer mich jedenfalls inzwischen so interessant wie normales Fernsehen: Gar nicht mehr.

3 Gedanken zu „Ganz neu: Fernsehen!

  1. Torsten

    Stattdessen sollte die SWU lieber mal versuchen, die Haltestellenanzeige auf den Bildschirmen zuverlässig mit den Ansagen und der tatsächlichen Position zu synchronisieren und etwas robustere Rechnersysteme zu verbauen.

    Aber aktuelle Werbung ist natürlich wichtiger…

    Antworten
    1. stk Beitragsautor

      Naja, in „meinen“ Linien geht’s ja noch. Als die RAB aber noch die Buslinie 14 bedient hatte, wurde der Kienlesberg oefter mal zur Lise-Meitner-Strasse…

      Antworten
  2. pb

    Heute hab ich großartiges in „SWU-Busfernsehen“ gesehen. Erst Werbung für die SWU, bei der 2xx (ich glaub, es waren 208) Personen dargestellt werden, dann 1xx Autos, die sie benötigen würden. Dann ging es weiter, dass es auch nur 2 Bussen oder 1 Straßenbahn entsprechen würde. Und anschließend ein Spruch der Art „Mehr Platz auf der Straße“ (mein Gedächtnis…).
    Direkt als nächstes Werbung für die Mercedes E-Klasse T-Modell mit dem Spruch „Entdecken Sie Freiräume“ oder sowas ähnliches.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu pb Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.