Es darf diskutiert werden

Auch hier noch einmal der Hinweis: Beim „richtigen“ Bildungsstreik hat sich Ulm aus organisatorischen Gruenden nicht beteiligen koennen, das Team um Benedikt hat aber allen Widrigkeiten zum Trotz ein feines Programm fuer die kommende Woche auf die Beine gestellt.

Los geht es morgen frueh mit einer… Kunstinstallation, am abend findet ab 18.30 Uhr im H3 der Uni Ulm eine Podiumsdiskussion mit Lehrern, Professoren und Rektoren statt.

Am Dienstag (14.7.) folgt eine politische Podiumsdiskussion im Gewerkschaftshaus am Weinhof, Beginn ist ebenfalls 18.30 Uhr, eingeladen wurden Politiker aller Bundestagsparteien (ausser @tauss)

Fuer Mittwoch (15.7.) habe ich Bene dann mein Megaphon geliehen, damit Schueler und Studenten ihre Meinung beim Demonstrationszug kund tun koennen. Beginn ist um 10.00 Uhr am Hauptbahnhof, die (anscheinend eher juxhalber so angemeldete) Route entlang der Fussgaengerzone, einmal ums Muenster und zum Weinhof wurde zum Vergnuegen aller Beteiligten tatsaechlich so genehmigt.

Ich bin gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.