Hochschulpiraten entern die uulm

Ob es nun die erste ist, weiss keiner so genau, aber auf jeden Fall ist die Piraten-Hochschulgruppe der Uni Ulm eine der ersten politischen Hochschulgruppen bundesweit, die sich an den Zielen der Piratenbewegung und der Piratenpartei Deutschland orientiert, und das ist doch schon einmal etwas 😉

hochschulpiraten

20 Piraten und Sympathisanten hatten sich im O27 getroffen, um gemeinsam zu beschliessen, was die unter Federfuehrung von Finn bereits mit Mailingliste und AStA-Anerkennung ausgestatteten Hochschulpiraten ueberhaupt tun sollen. Um einen Kapitalgrundstock zu schaffen, werden einige Helfer des SoNaFe ihre Helferpunkte den Piraten verbuchen lassen, und ein Finanzen-AK wird pruefen, auf welche Art und Weise wir dieses Geld ohne Probleme mit dem Finanzamt verwalten koennen, ohne gleich starre Organisationsstrukturen schaffen zu muessen.

Selbige gibt es naemlich bis dato noch nicht. Keine Sitzungsleitung, keinen „Kapitaen“, nur einen freiwilligen Protokollanten. Und ich bin gar nicht mal so arg ueberrascht, dass das trotzdem hervorragend funktioniert 😉

Eines der erkannten Hauptprobleme war, dass sich nicht alle Interessenten vorab mit den Zielen der Piraten auseinandergesetzt hatten, und natuerlich kennt nicht jeder die Problematiken beispielsweise hinter Open Access ausfuehrlich. Um dies zu beheben, wurde vorgeschlagen, vor jedem Treffen der HSG einen Vortrag zu halten, in dem jemand, der sich in der Thematik auskennt, die Hintergruende vermittelt — diese Vortraege sollen natuerlich fuer jedermann offen sein und auch im Vorfeld beworben werden, nicht zuletzt auch deswegen, um andere Interessenten ueberhaupt einmal auf die Existenz der HSG hinzuweisen.

Das kann BTW auch gerne als Aufruf verstanden werden: Falls sich einer der Mitlesenden zu einem der Kernthemen besonders auskennt und an solch einem Vortrag mitwirken moechte, melde er sich mal unverbindlich bei stefan at bloggt punkt es!

Am kommenden Montag, 6. Juli ist uebrigens Open Grill: Fuer Grill und Kohle ist gesorgt, BYOG&B (Bring your own Grillgut und Bier), 1800 Uhr vor O27.

8 Gedanken zu „Hochschulpiraten entern die uulm

  1. stk Beitragsautor

    Ich habe mehrere Chemiker und auch Mitarbeiter gezaehlt, und Nicht-Informatiker sind maximal Divis-Informatiker 😉

    Antworten
  2. rka

    hey, herzliche grĂŒĂŸe aus berlin!
    wÀr schön, wenns die vortrÀge als podcast oder so ins netz schaffen.
    besten gruß,
    rka

    Antworten
  3. Raxar777

    Hallo zusammen,

    find ich super das in eurer Hochschulgruppe die ersten Ulmer Piraten zusammen gefunden haben. Im Piratenparteiforum gibts eine Diskussion zu einem Ulmer-Piraten-Stammtisch, daher wollte ich euch fragen ob ihr euch der Diskussion dort mal anschließen wollte. Gibt nĂ€mlich noch einige aus der nĂ€heren Umgebung die auch an einer Ulmer-Gruppe ineressiert wĂ€ren.
    http://forum.piratenpartei.de/viewtopic.php?f=16&t=5264&start=0

    GrĂŒĂŸe,
    Raxar

    Antworten
  4. Daniel

    Hallo,

    ich bin auch Pirat und wohnhaft in Ulm. Existiert in Ulm schon sowas wie ein regelmĂ€ĂŸiger Stammtisch?

    Antworten
  5. stk Beitragsautor

    @Daniel: In Ulm existiert meines Wissens keiner, aber es gibt den Stammtisch Illertal (von dem ich gerade komme). Naechstes Treffen ist voraussichtlich kommenden Mittwoch, siehe Piratenwiki. Es wurde aber heute schon diskutiert, die Kraefte diesseits und jenseits der Iller zu buendeln und sich gemeinsam abwechselnd in UL und NU zu treffen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.