Kleiner Linktipp

Fotoseiten machen ja immer so eine Art Lebenszyklus durch: Zuerst ist dort nur eine Handvoll „Eingeweihter“, man sieht geniale Sachen und lernt sehr viel. Das spricht sich irgendwann herum, und es kommen langsam immer mehr Interessierte, die ebenfalls dieses Wissen aufsaugen wollen. Und dann kommen die Deutschen. Oder so aehnlich.

Jedenfalls laeuft es irgendwann darauf hinaus, dass sich viele nur noch ueber die Technik unterhalten, welches Objektiv mit welchem Blitz zusammen am besten funktionieren, etc. pp. Das muessen nicht zwingend Deutsche sein, aber spaetestens seit der Fotocommunity und der Modelkartei hab ich da so ein paar Vorurteile 😉

So, um zum Punkt zu kommen: Strobist erging das ja leider aehnlich. Ich hab’s irgendwann im Mai 2006 entdeckt, viel gelernt und kann’s auch heute noch dem Einsteiger empfehlen. Schaut aber bitte nicht unbedingt in das dazugehoerende flickr-Forum — die Gefahr ist gross, irgendwann einen Mega-Shoppingtrip machen zu wollen, weil man der irrigen Ansicht ist, jetzt unbedingt fuenf Portys haben zu muessen.

krolop-gerst

Stattdessen habe ich gerade etwas anderes gefunden, das dem Einsteiger neuen Stoff bietet, wenn er ueber das Strobist Lighting 101 hinaus ist. Ich kannte Krolop-Gerst bis vor ein paar Tagen nicht, das Blog liest sich aber 1. unterhaltsam und ist 2. informativ. Wer sich also ein paar Ideen klauen sich inspirieren lassen moechte, sehe sich doch mal die Setups dort an. Sehr fein, nett erklaert, und unterhaltsam dazu.

(via scew — bitte ebenfalls nicht rumposaunen, die sind noch in der guten Phase des Lebenszyklus 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.