Hauptsache Party

Edit: Doch noch Bilder gefunden 😉

Schoen doof irgendwie: Ich bin aktuell 31 Stunden wach, sollte eigentlich die Manoeverkritik fuer meinen Part am BECI-Fruehlingsfest schreiben, und stattdessen poste ich hier.

Und gleich nochmal schoen doof: Auf die Liste der Versaeumnisse muss auch gleich „unbedingt Bilder machen oder machen lassen“ kommen, denn so wie’s ist kann ich nicht einmal Bilder dieser richtig genialen Party dazu posten.

So kann ich’s nur zu beschreiben versuchen: Wochenlange Vorbereitungen, kulminierend in einem 24-Stunden-Arbeitstag, der aber einfach genial war. Eine Party im Forum der Uni Ulm mitzuorganisieren, bei der es nicht um Profit, sondern um Spass fuer alle Beteiligten geht, das ist schon auch ein wenig Stress. Manche andere Aufgabe bleibt tage- und wochenlang links liegen, weil man staendig noch irgendetwas fuer’s Fest herrichten muss.

Erster Zuschnitttest. Hier liegt der Gegenwert von 450 EUR -- jeweils 2 x 25 Karten

Erster Zuschnitttest. Hier liegt der Gegenwert von 450 EUR -- jeweils 2 x 25 Karten

Eine halbe Woche lang sitzt man beispielsweise da und entwirft, druckt, schneidet und stempelt „faelschungssichere“ Vorverkaufskarten mit Guillochen, Strichcode, EURion-Mustern und UV-Sicherung, wohl wissend, dass beim Einlass eigentlich eh nur das UV-Muster kontrolliert wird. Man baut zehn Stunden lang Bauzaeune, Tische, Moltonkonstruktionen und Kabelsalat auf, und bekommt dann von der eigentlichen Party gar nicht allzu viel mit. Schliesslich sollte das BECI 2009 das BECI mit dem besten Nachtbusangebot aller Zeiten werden, und so werden kurzerhand aus der Feuerwehr ausrangierte Kommandolautsprecher mittels Gaffa und Kabelbinder (die Grundbausteine des Universums!) an Laternen befestigt und per Feldkabel an einen alten Verstaerker gebastelt, um die anstroemenden betrunkenen Horden moeglichst von vorneherein dem richtigen fahrtzielschilderhochhaltenden und warnwestenorangeleuchtenden Buseinweiser zuzufuehren. Natuerlich haben sich die Busfahrer ein ganz anderes Konzept ausgedacht als wir und es gibt erst einmal Chaos, das sich dann aber in Erheiterung aufloest, als zwei Buseinweiser ihre Standorte tauschen und jeweils so etwa 150 Studenten ihrem hochgehaltenen Schild zum richtigen Bus hinterhermarschieren.

beci-lautsprecher

Dann sind auch die letzten Gaeste im mit 20 Minuten Verspaetung abfahrenden letzten Nachtbus verstaut, wir machen uns daran, in der Morgendaemmerung die insgesamt vier Brezelkisten voll Vorgluehpfandflaschenueberreste einzusammeln und im Akkord Theken, Buehnen, Anlage, Licht, Grill, Bauzaeune und sonstigen Kram abzubauen, palettiert in Kuehlwagen bzw. LKW zu verfrachten, die Uni zu Vorlesungsbeginn um 0800 halbwegs sauber zu uebergeben und dann… nicht schlafen zu koennen, obwohl man hundemuede ist.

Grml.

Na gut.

Dann schreibe ich jetzt doch meinen Bericht weiter.

2 thoughts on “Hauptsache Party

  1. Pingback: Natuerlich ist das voll sinnlos, aber deswegen koennen wir’s ja trotzdem machen | stk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.