Bundesregierung schafft die Netzneutralitaet ab

Ab jetzt wird gefiltert: Offenbar hat nach wie vor die Mehrheit der deutschen MdB keine Ahnung, wie das Internet funktioniert, und so soll nun die boese Kinderporno-„Industrie“ durch Netzfilter „bekaempft“ werden.

Ich werde mir natuerlich nicht nehmen lassen, nachzuforschen, wofuer die MdBs der Wahlkreise NU und UL gestimmt haben.

Einen sehr langen und sehr erhellenden Artikel zum Thema gibts derweil im Scusiblog, sofern der nicht ohnehin schon bekannt ist.

2 Gedanken zu „Bundesregierung schafft die Netzneutralitaet ab

  1. Patrick

    Und die Oberhacker unter uns verwenden einfach ’nen DNS-Server, der nicht von einen der grossen deutschen ISPs bereitgestellt wird und schon ist die ach-so-sichere Filterung umgangen.

    Antworten
  2. pb

    kommt drauf an, wie gefiltert wird. Vielleicht bekommt in Zukunft jeder Bürger einen Aufpasser, der immer daneben steht und einem auf die Finger klopft, wenn man eine böse URL eingibt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.