Perfekter deutscher Satz

IMG_8771_1

So, jetzt kommt raus, was das mit den Plaetzchen auf sich hatte: Ich wollte ausprobieren, ob man mit Ami-Mehl und Zeug auch Springerle backen kann. Kann man. Sogar ohne Mixer. Man braucht nur ordentlich Zeit, um Eier mit ner Gabel schaumig zu schlagen.

IMG_8785_1

Die Teile habe ich gestern zur Review-Session von Annes Deutschvorlesung in den Starbucks mitgebracht, und da die alle nicht wussten, dass Springerle normal doch ein wenig arg viel anders aussehen muessten, hat sich auch keiner beschwert. Naechstes Mal die Formlinge vor dem Backen laenger stehen lassen 😀

Nachdem ich das gestern gesehen habe, tut mir jeder leid, der Deutsch als Fremdsprache lernen muss… kommt ein „dass“, muss das Verb ans Satzende, dann die Endungen der Woerter je nach Person — fuer uns vollkommen natuerlich, aber die Kursteilnehmer hatten zu kaempfen. Dafuer haben sie von Anne beigebracht bekommen, wie man „ficken“ konjugiert (wobei das glaube ich auch nicht ueber die Schmerzen hinweghilft, die man beim Erlernen des Konjunktiv II und der passiven Form haben muss oO)

Praesentation rausgenommen, solange ich nicht den Autostart abschalten kann. Klick hier fuer Vollansicht.

Das am Schluss war uebrigens Steve mit dem perfekten deutschen Satz, er habe Emilys Mutter… gaynow :-> (erstes Experiment mit Vuevox, das will wohl noch nicht so recht)

3 Gedanken zu „Perfekter deutscher Satz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.