Monatsarchiv: Dezember 2008

First Night Boston

Wieder geht ein Jahr zu Ende. Eigentlich halte ich es mit Silvester etwa so wie mit meinem Geburtstag, Weihnachten oder Fasching: An sich ist das ein Tag wie jeder andere, nur erwartet jeder, dass das etwas ganz besonderes sein muss, mit furchtbar tollen Festivitaeten etcetera. Und wenn’s dann doch nicht so spektakulaer war, ist das […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentieren

Bauste dir halt mal ein Haus

Zeit, unseren Ausflug nach Newport zu rekapitulieren. Wir hatten uns ja ein Ticket gekauft, um The Breakers und noch eine beliebige andere “Mansion” anzusehen. Diese Haeuser sind der absolute Wahnsinn. Auf dem Weg zur Bellevue Avenue, in der die meisten dieser Haeuser aus dem Gilded Age stehen, begegnen einem schon einige andere sehr repraesentative Gebaeude […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

Bescherung

Gestern ist endlich mein Weihnachtsgeschenk von mir an mich selbst angekommen: The Visual Display of Quantitative Information von Edward Tufte und Presentation Zen von Garr Reynolds, dazu noch ein Paeckchen voller Freude von Thinkgeek. Das Tufte-Buch ist ein richtiger Augenschmaus, vom Einband bis zur letzten Seite ein ansprechendes und wunderhuebsches Layout. Fuers Lesen war bisher […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | 6 Antworten

Quasi-Renaissance-Antiqua

Ich mag die Akzidenz-Grotesk sehr, viel lieber als Helvetica oder Univers. Schade eigentlich, dass sie kaum mehr verwendet wird (so ist jedenfalls mein subjektiver Eindruck) — in New York habe ich sie noch an und in einigen U-Bahn-Stationen gesehen, die noch nicht auch auf Helvetica umgestellt worden sind, aber ansonsten laeuft sie einem eher selten […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , | 1 Antwort

Eigenheim fuer 150 Millionen Dollar

Mittlerweile sind Raimar und ich wieder auf dem Campus angekommen und waren heute erst einmal ausgiebig in Massachusetts im Wrentham Village einkaufen — Tommy-Pullover fuer 20 USD sind einfach zu verlockend, um da nicht zuzugreifen. Morgen startet dann der erste “richtige” unserer Tagesausfluege. Newport (Rhode Island) ist nur knapp zwei Autostunden entfernt, und dort werden […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , | 4 Antworten

Frohes Fest aus New York

Meine Hoffnung, dass das mit den Chaos-Reisen sich schon beim Hinflug erledigt haette, hat sich bislang nicht erfuellt — Chicago-Montreal war ja auch schon etwas “schwierig”, aber der Transfer Montreal-NYC hat das dann noch getoppt. Eigentlich wollten wir den letzten planmaessigen Greyhound um 2345 Uhr nach NYC nehmen, und in weiser Voraussicht waren wir schon […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

Au Revoir, Montreal

Abgesehen von San Francisco hatte ich bisher kein Problem, eine Stadt zu verlassen, die ich besucht habe. Weisst schon, man hat viel gesehen, schoen wars, aber jetzt raus hier, was anderes sehen. Montreal zu verlassen fuehlt sich dagegen wie Abschied von einem guten Freund an. Ich hoffe, ich kann irgendwann einmal hierher zurueckkommen.

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

Schneeparadies Montreal

So, hier nun die versprochenen Bilder von neulich nacht. Ich habe keine Ahnung, wie die Leute morgens an ihre Autos kommen und wie lange sie brauchen, um ihre Kiste freizuschaufeln. Aber anscheinend funktioniert das schon, denn am naechsten Tag waren diese Autos alle weg. Aussergewoehnliche Umstaende erfordern aussergewoehnliche Massnahmen: Als ich auf dem Weg zum […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentieren

Zufallsbekanntschaften

Uebernachtet man in einem Hostel, lernt man zwangslaeufig andere Reisende kennen, was natuerlich vollkommen genial ist — irgendjemand findet sich fast immer, der eine Runde Poker spielen, was essen gehen oder in eine Bar ziehen mag. Nun gehen Rai und ich also mit drei Maedels (2* Australien, 1* Irland) und einem Kerl aus Brasilien in […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentieren

Ganz anderes Grossstadtgefuehl

Ich kann nicht schlafen (liegt wohl entweder am Dr. Pepper oder daran, dass ich nach dem Barausflug dick verschlafen hatte). Was liegt da also naeher als ein kleiner Nachtspaziergang mit der Kamera. Wie anders doch Montreal im Vergleich zu Chicago ist! Wir sind hier quasi im Stadtzentrum, der Zentralbahnhof ist nur zwei Strassen entfernt, aber […]

In Allgemein veröffentlicht | Getaggt , , | 2 Antworten