Was man an einem 4. November machen kann

Wenn man sich (anders als M. „wer ist denn Ypsilanti?!“ B.) zumindest ein bisschen fuer Politik interessiert, kommt man heute nicht um gespanntes Warten herum. Und der Suche nach Feedback aus der City upon a Hill, aeh, den Vereinigten Staaten.

Und weil nicht einmal von Raimar irgendetwas kommt von Raimar nichts ueber den Wahlausgang kommt, muessen andere Quellen herhalten:

Noch knapp viereinhalb Stunden. Die Welt wartet…

Addendum 1: Marco Maas et al bloggen live von der Wahlparty in Berlin. Nice 🙂

Noch ein Addendum: Livekarte. Sweeeeeet.

3 Gedanken zu „Was man an einem 4. November machen kann

  1. Pingback: Amerika wählt - live! | Raimar, Ferdi & Frank abroad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.