Bitte Hirn am Eingang abgeben

Man darf ja von Videospielverfilmungen nicht so viel erwarten. Und Anya meint, dass man bei „Schiessfilmen“ eh nicht auf Dialoge oder so achten muesse. Wobei dagegen die „Stirb langsam“- und „Lethal Weapon“-Reihen stehen, die trotzdem zumindest fuer nette Zitate gut sind.

Max Payne ist dagegen so grottig, dass ich waehrend des halben Films die Hand an der Stirn hatte. Grottige Dialoge, unterirdische Synchro, Continuityfehler, und den ganzen Film ueber zwar solide beleuchtet, aber immer absolut nach demselben „Schema F“.

Kurz gesagt: Mit Abstand der schlechteste Film, den ich in diesem Jahr gesehen habe, inklusive aller Sneak-Filme und „Die Chroniken von Narnia“.

4 Gedanken zu „Bitte Hirn am Eingang abgeben

  1. Nitek

    Soooo schlecht war er auch wieder nicht – Deine Erwartungen waren wohl zu hoch ^^

    Und ich habs dir gestern schon gesagt: Narnia war gut!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu stk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.